Leistungen der Diagnosepraxis von Dr. Schamp-Hertling

Magnetresonanztomographie (MRT)

"Ich biete Ihnen Schnittbilddiagnostik auf höchstem medizinischem Niveau mit einem der modernsten, erstmals in Österreich verfügbaren MRT-Scanner."

Die Magnetresonanztomographie ist momentan das genaueste bildgebende Verfahren der Radiologie zur Abklärung von pathologischen Veränderung an Groß- und Kleinhirn, Gehirngefäßen und Rückenmark, sowie auch bei sämtlichen orthopädischen Fragestellungen (gesamte Wirbelsäule, Schulter, Ellbogen, Hand, Hüfte, Knie, Fuss, etc.)

Aber auch innere Organe, sowie Veränderungen an Halsgefäßen, Hauptschlagader, Becken- und Beingefäßen können präzise dargestellt werden.

Bei unklarem Mammographie- oder Ultraschallbefund kann eine ergänzende MRT-Mammographie Klarheit schaffen.

Da die Untersuchungsmethode auf einem Magnetfeld basiert und keine schädlichen Röntgenstrahlen verwendet werden, können sogar Kinder untersucht werden.

Aufgrund des kurzen Röhrenlängsdurchmessers des modernen MRT-Gerätes kommt nie der gesamte Körper des Patienten im MRT zu liegen. Daher wird die Untersuchung in der Regel auch von Patienten mit Platzangst gut toleriert.

Bezüglich der MR-Tauglichkeit von metallischen bzw. elektronischen Implantaten kontaktieren Sie uns bitte telefonisch vor der Untersuchung und bringen Sie Ihren Implantat-Pass zur Untersuchung mit. Patientinnen und Patienten mit Herzschrittmachern können leider nicht untersucht werden.

MRT-Standarduntersuchungen (Kopf, LWS, Knie, etc. ) kosten pro Region 220 Euro.

Mammographie

Zur Früherkennung von Brustkrebs stellt die Mammographie in Kombination mit dem Ultraschall / Sonographie die wichtigste Vorsorgeuntersuchung dar.

"Als Inhaber des Zertifikates der Österreichischen Ärztekammer für Mammadiagnostik ermögliche ich Patientinnen auch außerhalb des vorgeschriebenen zweijährigen Mammographie-Screeningprogramms jederzeit eine zuverlässige, private Mammographiekontrolle."

Die Kosten einer privaten Mammographie-Untersuchung betragen 120 Euro.

Ultraschall /Sonographie

Mittels Ultraschall können alle Patientinnen und Patienten untersucht werden, da die Bildgebung lediglich auf ungefährlichen Ultraschallwellen basiert.

Als Vorsorge bietet die Ultraschalluntersuchung einen raschen Überblick über den aktuellen Gesundheitszustand (Hals und Halsgefäße, sämtliche innere Organe im Bauchbereich, Lymphknoten, etc.).
Aber auch Sehnen, Schleimbeutel und Muskeln an z.B.  Schulter, Hand, Knie und Fuß können mit hoher Auflösung dargestellt werden.

In Kombination mit der Mammographie stellt die Ultraschalluntersuchung ein wichtiges ergänzendes Verfahren dar.
Die Sonographie kann aber auch bei jüngeren Patientinnen als eigenständige Untersuchung zur Abklärung von neu aufgetretenen Brustveränderungen verwendet werden.

Ultraschalluntersuchungen kosten pro Region 80 Euro.


Ultraschall-Untersuchungen können auf Wahlarztbasis bei den Krankenkassen eingereicht werden. Die Kosten für private Mammographie- und MRT-Untersuchungen können bei Privatversicherungen, die ambulante Leistungen abdecken, zur Refundierung eingereicht werden. Eine Abrechnung der Kosten für Mammographie- und MRT-Untersuchungen mit den gesetzlichen Krankenkassen ist derzeit nicht möglich.

KFA-Versicherte: Bitte um Rücksprache mit der Bewilligungsstelle bezüglich der Refundierung nach chefärztlicher Bewilligung;  01 40436 - 46900

Zur Vereinbarung Ihres Privattermins für MRT, Mammographie oder Ultraschall können Sie uns täglich von 08:00 - 20:00 erreichen. In Notfällen können Sie uns auch außerhalb dieser Zeiten telefonisch kontaktieren.